Tipps für die Abfallgefäße im Winter

Müllgefäße können nur entleert werden, wenn die Abfälle nicht in den Tonnen festgefroren sind

Tipps für die Abfallgefäße im Winter

Wenn Sie einige Tipps zur Sammlung Ihrer Abfälle beherzigen, haben Sie auch im Winter keine Probleme mit der Entleerung Ihrer Abfallgefäße:

Grundsätzlich sollten die Abfälle möglichst nur in Tüten (bei Biotonnen nur in Papiertüten oder Zeitungspapier) verpackt eingeworfen werden.

Darüberhinaus sollten Sie die Tonnen – soweit wie möglich – an einem geschützten oder frostfreien Platz, zum Beispiel nahe einer Hauswand, unter einem Dachvorsprung oder in die Garage stellen und erst kurz vor der Leerung (ab 7 Uhr morgens) am Straßenrand bereitstellen.

Speziell für Bioabfälle gibt es weitere Tipps, um ein Festfrieren der Abfälle zu verhindern (siehe Pressemitteilung „Tipps für die Biotonne im Winter“).

Sollte der Inhalt der Abfalltonnen - trotz aller Vorbeugemaßnahmen – dennoch einmal festgefroren sein, sollten die Abfälle vor dem Bereitstellen (z. B. mit einer Schaufel) soweit aufgelockert werden, damit eine ordnungsgemäße Leerung möglich ist.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter Biomüll.

Zurück